primavera FEstival
für Menschenrechte

Ruth Schonthal (Schönthal) (1924 - 2006)

wurde als Tochter von aus Wien stammenden Eltern in Hamburg geboren.Sie galt als Wunderkind und studierte am Stern’schen Konservatorium in Berlin. Die Familie musste 1938 über Schweden, später über Moskau und Wladiwostok nach Mexiko fliehen.

Ruth war Pianistin und Komponistin und durfte bereits ab dem 18. Lebensjahr ihre Werke im Palacio de Bellas Artes (einem Musentempel ähnlich dem Wiener Musikverein) spielen.  Sie studierte ab 1941 Komposition bei Manuel M. Ponce in Mexiko-Stadt und feierte als Komponistin und Pianistin große Erfolge. Sie lernte Paul Hindemith kennen, als dieser eine Tour durch Mexiko unternahm. Er war von ihrem Talent so beeindruckt, dass er ihr ein Stipendium für ein Studium an der Yale University verschaffte.

Bis zu ihrem Tod im Jahr 2006 war sie Professorin für Komposition an der N.Y. University.

Die New York Times bezeichnete ihren Musikstil als eine eklektische Mischung aus der europäischen Musiktradition, der mexikanischen Volksmusik, der Aleatorik und der Minimal Music.

MITWIRKUNGEN:

LINKS:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.primaverafestival.at

Kontakt
office@primaverafestival.at

 

 

 

Locations

 

Diplomatische Akademie

Schlosstheater Schönbrunn
Haus der Europäischen Union
UNO City - VIC Wien

Universität für Musik und

darstellende Kunst Wien
Jüdische Österreichische HochschülerInnen
Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft
Vivaldi Saal
Club U

Mon Ami
Werk



Open Air:
Zwischen den Museen
Großenzersdorfer Wiese(Prater)

 

© 2018 Primavera Festival Wien All Rights Reserved - Please contact us for further information: office@primaverafestival.at - imprint