primavera FEstival
für Menschenrechte

Samuel Mago geboren 1996 in Budapest, lebt seit 2000 in Wien.

Er stammt aus einer Roma-Familie mit mütterlicherseits jüdischen Wurzeln, ist Schriftsteller, Musiker, Roma-Aktivist und war bis 2017 Chefredakteur der Zeitung Romano Centro.

Samuel Mago studiert derzeit Transkulturelle Kommunikation an der Uni Wien, arbeitet als Antiziganismustrainer, als als Case Manager im Projekt „QBZ Roma/Romni" bei itworks und als Redakteur für ORF-Produktionen. Seit 2015 organisiert er jährlich am 2. August die Gedenkveranstaltung „Dikh He Na Bister – Schau Und Vergiss Nicht" des Romano Centro in Wien.

2014 gewann er den Redewettbewerb Sag's Multi mit einer Rede über Roma, Antiziganismus und Toleranz, 2015 den Exil-JUGEND-Literaturpreis und 2016 den Roma-Literaturpreis des PEN-CLUBS.

Im Vorjahr veröffentlichte er mit seinem Bruder Károly Mágó seinen zweisprachigen Debutband „glücksmacher – e baxt romani" mit Kurzgeschichten auf Deutsch und Romanes.

Mitwirkungen:

LINKS:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.primaverafestival.at

Kontakt
office@primaverafestival.at

 

 

 

Locations

 

Diplomatische Akademie

Schlosstheater Schönbrunn
Haus der Europäischen Union
UNO City - VIC Wien

Universität für Musik und

darstellende Kunst Wien
Jüdische Österreichische HochschülerInnen
Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft
Vivaldi Saal
Club U

Mon Ami
Werk



Open Air:
Zwischen den Museen
Großenzersdorfer Wiese(Prater)

 

© 2018 Primavera Festival Wien All Rights Reserved - Please contact us for further information: office@primaverafestival.at - imprint