primavera FEstival
für Menschenrechte

Toskana 1939:
Der verträumte Guido verliebt sich in die schöne Lehrerin Dora, die er dank Clownereien und Charme seinem bürokratischen Rivalen vor dem Altar wegschnappen kann.

Jahre später zerstören die Nazis endgültig ihr gemeinsames, von Judenfeindlichkeit getrübtes Glück mit Sohnemann Giosue und schicken Guido und Junior ins KZ.

Dora schließt sich ihnen freiwillig an.

 

Schauspieler:
Roberto Benigni, Nicoletta Braschi, Giustino Durano, Sergio Bustric, Marisa Peredes, Horst Buchholz, u.a.

Regie: Roberto Benigni

Musik: Nicola Piovani

Autor: Vincenzo Cerami, Roberto Benigni

 

Gedenkveranstaltung in Kooperation mit der Filmreihe: "Geschüttelt nicht gerührt" & dem Schikaneder Kino.

MITWIRKUNGEN:

SonnTAG 12.03.
Tag des 'Anschlusses' Österreichs
- Gedenkveranstaltung

 


La Vita è Bella

Film, Roberto Benigni



 

 

 

 

 

Schikaneder

infos:

12.03.2017, 19:00
Eintritt 5/6,50/7,50 €

Tickets @Kinokassa Schikaneder

 

LA VITA È BELLA

Roberto Benigni

I , 1997,
122 min,

OmdU


Tag des 'Anschlusses' Österreichs

- Gedenkveranstaltung

 

Imdb

© 2017 Primavera Festival Wien All Rights Reserved - Please contact us for further information: office@primaverafestival.at - imprint